Öffnungszeiten

Montag geschlossen!

 

Di, Mi, Do, Fr

9.00 bis 18.00 Uhr

 

Samstag

9.00 bis 13.00 Uhr

Betriebsurlaube 2019

28. April bis 1. Mai
30. Mai bis 3. Juni

29. Juli bis 15. August

1. bis 4. November

Grätzlbuchhandlung Lainz

Bücher & Schreibwaren

 

Inh. Petra Hofer
Lainzer Str. 141,1130 Wien

Instagram: #graetzlbuchhaendlerin

Facebookgraetzlbuchhandlung

Grätzlbuchhandlung Lainz
Herzlich Willkommen

 

Individuell ausgewählte Literatur, aktuelle Sachbücher, Kinder- und Jugendbücher, Schreibwaren & Papeterie, Schulbedarf, Billets zu allen wichtigen Anlässen und viele schöne Kleinigkeiten zum Wünschen und Schenken.

Die Empfehlungen und vieles mehr gibt es in der Grätzlbuchhandlung zum Anschauen, Angreifen und Hineinlesen. Reservierungen, Bestellungen etc. nehmen ich natürlich gerne auch elektronisch entgegen: hofer@graetzlbuchhandlung.at

Daniel Kehlmann bringt es auf den Punkt:

„Man beginnt dieses Buch mit Skepsis, man liest es mit Spannung und Erschrecken, man beendet es mit Bewunderung.“ 

 

Es ist 1942. Friedrich, ein stiller junger Mann, kommt vom Genfer See nach Berlin. In einer Kunstschule trifft er Kristin. Sie nimmt Friedrich mit in die geheimen Jazzclubs. Sie trinkt Kognak mit ihm und gibt ihm seinen ersten Kuss. Bei ihr kann er sich einbilden, der Krieg sei weit weg. Eines Morgens klopft Kristin an seine Tür, verletzt, mit Striemen im Gesicht: "Ich habe dir nicht die Wahrheit gesagt." Sie heißt Stella und ist Jüdin. Die Gestapo hat sie enttarnt und zwingt sie zu einem unmenschlichen Pakt: Wird sie, um ihre Familie zu retten, untergetauchte Juden denunzieren? Eine Geschichte, die auf wahren Begebenheiten beruht – über die Entscheidung, sich selbst zu verraten oder seine Liebe.

„Wenige beschreiben ihre Romanfiguren mit so viel Geduld und Liebe wie Margarita Kinstner.“

Sonja Radkohl

 

Was ist mit der neuen Mieterin in Top 10? Wieso schreit ihr Kind Tag und Nacht? Stimmt es, dass das Mädchen aus dem Dachgeschoß ihre Mitschülerinnen via Facebook mobbt? Wieso stützt sich der Ägypter aus dem Erdgeschoß auf einen Rollator? Und warum steckt an der Tür von Frau Klein ein Schreiben des Gerichtsvollziehers? In ihrem preisgekrönten neuen Roman erzählt Margarita Kinstner von einem Mehrparteienhaus in einer beschaulichen Gasse am Rande der Großstadt. Von seinen Bewohnerinnen und Bewohnern. Von dem alten Mann gegenüber, der alles akribisch beobachtet, auf fremde Fenster und fremde Leben schaut – und auf die alte Rotbuche, die ein dunkles Geheimnis bewahrt. Eine Geschichte voller Empathie, unaufgeregt und trotzdem spannend.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grätzlbuchhandlung Lainz

Anrufen

E-Mail

Anfahrt